Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie sich für die Arbeit der SPD-Wedel interessieren.

Sie finden neben einigen wichtigen Informationen über unseren Ortsverein auch wissenswerte Informationen über die Arbeit unserer Fraktion im Rat der Stadt und in den Ausschüssen.

Bei Fragen und Anregungen, laden wir Sie herzlich ein, sich mit uns in Verbindung zu setzen oder auch unsere öffentlichen Mitgliederversammlungen zu besuchen.

Claudia Wittburg und Lothar Barop

Bild: Foto: Philip Häniche

Dem Ehrgeiz bei den Zielen müssen nun die Taten folgen

Kai Vogel: Nun liegt der LNVP endlich im Entwurf vor. Vier Jahre hat es gedauert, bis sich die Landesregierung auf einen Entwurf des Landesnahverkehrsplans hat einigen können. Der neue LNVP wird damit nicht bereits Ende 2017, sondern frühestens zum Ende der Legislaturperiode gelten, was die Uneinigkeit der Koalition in Sachen Nahverkehr belegt.

Kitas in Wedel
Bild: SPD Wedel

SPD Wedel für den Erhalt der Randzeiten in den Wedeler Kitas

Elternvertreter sind auf die Politik zugegangen und haben darum gebeten zu klären, inwieweit die Randbetreuungszeiten in den Wedeler Kitas gefährdet sind. Derzeit können in einigen Wedeler Kitas Früh- und Spätdienste, d.h. vor 8 Uhr und nach 16 Uhr individuell dazu gebucht werden. Dieses Angebot wurde gegen die Stimmen der SPD nun gekippt werden, wenn pro Gruppe weniger als 6 Kinder dieses nutzen.

Meldungen

Bild: Michael August

Ein starkes Zeichen des Parlaments für das UKSH – auch in haushaltspolitisch herausfordernden Zeiten!

Beate Raudies: Im November 2019 haben alle demokratischen Parteien in diesem Haus, die Landesregierung und das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein einen Zukunftspakt geschlossen – und wir finden immer noch, dass das etwas ganz Besonderes ist! Nach der Entscheidung über das ÖPP-Projekt zur umfassenden Modernisierung in 2014 war das ein weiteres starkes Zeichen des Parlaments für das UKSH.

Bild: Foto: Michael August

Wir besiegen Corona nur weltweit oder gar nicht

Birte Pauls: Ich mache mich weiter für eine global gerechte Impfstoffverteilung und -versorgung stark und werbe auch für eine breite finanzielle Beteiligung. Wir gehen voran als Bundesrepublik Deutschland. Deutschland ist mit 2,2 Milliarden Euro bereits größter Geber für die COVAX-Initiative.