Antrag der SPD-Fraktion im UBFA am 19.04.2018

Der Umwelt-, Bau- und Feuerwehrausschuss (UBFA) beschließt:

Für die nachfolgend genannten Straßen bzw. Straßenabschnitte werden wirksame Maßnahmen (z.B. 30 Km/h Zone und/oder Zebrastreifen) ergriffen, um Gefahren abzuwenden und eine Verkehrsberuhigung zu erreichen.

  • Parnaßstraße (ab Strandweg)
  • Elbstraße (in Verlängerung der Parnaßstraße
  • Galgenberg (bis Tinsdaler Weg).

Begründung:

Für die genannten Straßen ist ein sehr hohes motorisiertes Verkehrsaufkommen mit hohen Geschwindigkeiten festzustellen. Der Verkehr auf diesen Straßen ist ganzjährig geprägt von einem Fahrzeug-Mix aus PKWs, Motorrädern, LKWs, LKWs mit Anhängern und Nahverkehrsbussen. Saisonal verstärkt sich die Verkehrsbelastung noch durch Bootstransporte, zusätzlichen Motorradverkehr, touristischen Verkehr und Reisebusse.

Neben dem normalen Fuß- und Radverkehr werden die Straßen insbesondere von Kindern und Jugendlichen benutzt, um zur Kita (Hanna Lucas) und zur Albert-Schweitzer-Schule zu gelangen.

Es liegt eine verdeckte Verkehrsmessung aus dem Jahr 2015 vor, die zwischen dem 25.04. und 03.05. erfolgte. Die Messstation war in der Elbstraße in Höhe der Beethovenstraße installiert.

Die Messung ergab eine tägliche Belastung von 4015 Fahrzeugen mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 71,5 km/h (Daten der Verkehrsaufsicht der Stadt Wedel).

Wir gehen davon aus, dass eine heutige Messung vergleichbare Ergebnisse hätte.

Wir bitten die Fraktionen um Zustimmung.

Wedel, den 15.04.2018

Wolfgang Rüdiger, Ratsherr der Stadt Wedel

Gaby Ulm, Bürgerliches Mitglied im Ausschuss.