Anfrage SPD Wedel zum Aktionsprogramm Aufholen nach Corona

Kitas in Wedel
Bild: SPD Wedel

Die SPD Wedel hat in den letzten Monaten immer wieder nachgehakt, wie wir aktiv den Kindern und Jugendlichen Hilfestellung leisten können, die bereits entstandenen geistigen, emotionalen und körperlichen Entwicklungsdefizite aufzuholen. Jetzt gibt es vom Bund ein Aktionsprogramm mit 2 Mrd. Fördermitteln, um die Folgen der Corona-Krise unmittelbar zu bekämpfen. Schleswig-Holstein erhält rein rechnerisch hier dann ca. 60 Mio. Hamburg macht es bereits vor. Wir sollten hier ebenfalls zeitnah in den Sommerferien mit ersten Angeboten starten

 

  • Was hat die Verwaltung bereits geplant? Uns ist wichtig, dass die Angebote in Zusammenarbeit mit den Lehrern abgestimmt werden. Die Angebote sollten freiwillig und nicht verpflichtend sein. Unsere Ideen:
  • Gutscheinvergabe von Förderinstituten und der VHS
  • Sportangebot in Zusammenarbeit mit den Vereinen in Wedel: In der Grundschule sind viele Klassen betroffen, dass z.B. kein Schwimmunterricht stattfinden konnte. Dies kann auch in der weiteren gesamten Grundschulzeit nicht nachgeholt werden. Können hier Sommerkurse geplant werden?
  • Sommerferienangebot für die Schüler: Viele Eltern haben ihren Urlaub bereits aufgebraucht. Wir sehen dieses Angebot auch als Dankeschön an unsere Kinder. Die geduldig Schulschließungen, kein Sportunterricht, keine AGs in der SKB usw. ausgehalten haben.
  • Wie ist hier der Sachstand? Können die Mittel schon beantragt werden?
  • Es werden auch Mittel für die Schulsozialarbeit bereitgestellt. Können wir diese bereits beantragen?

Uns ist klar, dass konkrete Planungen zum jetzigen Zeitpunkt eine Herausforderung darstellen, aber wir sollten hier schon optimal vorbereitet sein damit wir jede Chance nutzen unseren Kindern hier Ausgleichs- und Fördermöglichkeiten anbieten zu können.

 

Die SPD Fraktion

 

Wedel, den 3.5.2021