Übersicht

Meldungen

Gedenktafel Helma Steinbach
Bild: SPD OV Wedel

Helma Steinbach in Wedel

Heute zum „Internationalen Frauentag“ erinnern wir, die SPD Wedel - Claudia Wittburg, Lothar Barop und Thomas Hölck, SPD Landtagsabgeordneter -, an HELMA STEINBACH, geb. 1847, gestorben 1918.

Aufruf Unterzeichnung Petition: Nein zu Hetze und Hass

"Wir dürfen nicht zulassen, dass antidemokratische Kräfte die Pandemie, die Verunsicherung und den Vertrauensverlust in Teilen der Bevölkerung dazu ausnutzen, ihre Falschbehauptungen und Verschwörungstheorien dermaßen aufzubauschen und in den Köpfen festzubetonieren, dass unser freiheitlich demokratischer Rechtsstaat gefährdet wird."

Schulentwicklungsplan für Wedel: SPD-Antrag Ratssitzung am 16.12.2021

Zur letzten Ratssitzung haben wir aufgrund der Dringlichkeit unseren Antrag zum TOP Haushalt der Ratssitzung am 16.12.2021 gestellt. Endlich eine Schulentwicklungsplanung für unsere Schulen in Wedel. Angesichts der desolaten Zustände der Schulgebäude und den zunehmenden Schülerzahlen, welche uns auch in den Gesprächen mit Schulleitungen und Elternvertreter geschildert wurden, besteht hier dringender Handlungsbdarf.

Kitas in Wedel
Bild: SPD Wedel

SPD Wedel für den Erhalt der Randzeiten in den Wedeler Kitas

Elternvertreter sind auf die Politik zugegangen und haben darum gebeten zu klären, inwieweit die Randbetreuungszeiten in den Wedeler Kitas gefährdet sind. Derzeit können in einigen Wedeler Kitas Früh- und Spätdienste, d.h. vor 8 Uhr und nach 16 Uhr individuell dazu gebucht werden. Dieses Angebot wurde gegen die Stimmen der SPD nun gekippt werden, wenn pro Gruppe weniger als 6 Kinder dieses nutzen.

Kitas in Wedel
Bild: SPD Wedel

Anfrage SPD Wedel zum Aktionsprogramm Aufholen nach Corona

Die SPD Wedel hat in den letzten Monaten immer wieder nachgehakt, wie wir aktiv den Kindern und Jugendlichen Hilfestellung leisten können, die bereits entstandenen geistigen, emotionalen und körperlichen Entwicklungsdefizite aufzuholen. Jetzt gibt es vom Bund ein Aktionsprogramm mit 2 Mrd. Fördermitteln, um die Folgen der Corona-Krise unmittelbar zu bekämpfen. Schleswig-Holstein erhält rein rechnerisch hier dann ca. 60 Mio. Hamburg macht es bereits vor. Wir sollten hier ebenfalls zeitnah in den Sommerferien mit ersten Angeboten starten

Unsere Forderung Tempo 30 in ganz Wedel
Bild: SPD Wedel

Unsere Forderung Tempo 30 in ganz Wedel, Ausbau wichtiger Fahrradachsen und Gehwegesanierung

Wir müssen die Attraktivität des Fuß- und Radverkehrs in Wedel deutlich steigern. Es passieren leider immer noch zu viele Unfälle. Der aktuelle Verkehrssicherheitsbericht 2020 bestätigt, dass obwohl wir ja deutlich weniger Verkehr letztes Jahr hatten, die Unfälle in Wedel sogar zugemommen haben. Man kann sich ja ausrechnen was das bedeutet, wenn alle wieder normal zur Arbeit, Schule und sonstigen Zielen in Wedel fahren.

Wir fällen unsere Entscheidungen gemeinsam

Serpil Midyatli und Thomas Losse-Müller: Hinter uns liegt ein einschneidendes und enttäuschendes Wahlergebnis, das wir gemeinsam aufarbeiten wollen. Bisher war es üblich, dass in der ersten Fraktionssitzung nach der Wahl die neu gewählten Abgeordneten den Fraktionsvorsitz wählen – auch für anstehende Sondierungsgespräche und Koalitionsverhandlungen.

Bild: Foto: Michael August

Fünf Jahre Stillstand können wir uns nicht noch einmal erlauben

Thomas Hölck: Schleswig-Holstein hat die besten Voraussetzungen für die Erzeugung von Strom durch Windkraft. Das ist keine Neuigkeit, Sie alle werden nicht müde, unser Land zwischen den Meeren für den Windausbau zu loben. Dabei wissen eigentlich auch alle, dass das bisher Erreichte aus den Jahren vor der amtierenden Landesregierung stammt. Daniel Günther ist 2017 durch das Land gezogen und hat größere Abstände der Anlagen zur Wohnbebauung gefordert und damit den Stopp des Windenergieausbaus in Kauf genommen.

Bild: Foto: Michael August

Die Belastung für Erzieherinnen und Erzieher ist enorm hoch!

Birte Pauls: Der Krieg in der Ukraine ist eine politische, wirtschaftliche aber vor allem menschliche Katastrophe. Bislang sind mindestens 2729 zivile Todesopfer zu beklagen, darunter mindestens 201 Kinder. Sehr viele Menschen flüchten aus ihrer Heimat um Leid, Hunger und Tot zu entgehen. Viele sind in Schleswig-Holstein bereits angekommen. Die Schleswig-Holsteiner machen Türen und Herzen auf, erneut erleben wir eine grandiose Hilfsbereitschaft, dafür herzlichen Dank!

Bild: Foto: Philip Häniche

Politik, Zivilgesellschaft und Behörden von Rechts herausgefordert

Tobias von Pein: Es gibt keine Entwarnung: Gewalt von rechts außen bleibt eine reale Gefahr für Demokrat*innen, Migrant*innen und Angehörige von Minderheiten jeder Art. 77 Gewalttaten wurden bei ZEBRA registriert, nur zwei weniger als im Vorjahr, und wir alle wissen, dass es eine sehr hohe Dunkelziffer von Taten gibt, die nicht bei der Polizei angezeigt werden.